Sport in der Schwangerschaft, zyklusorientiertes Training und vieles mehr mit Paulina Ioannidou #18

Sie befinden sich hier:

In dieser Folge sprechen Paulina und Thiemo über die wissenschaftliche Datenlage rund um Trainingsvolumen und -intensität in der Schwangerschaft. Paulina erzählt, wie sie überhaupt auf dieses doch recht spezielle Thema kam und was für sie das Spannendste an ihrer Arbeit ist. Thiemo und Paulina sprechen aber auch über die Vor- und Nachteile von Training in der Schwangerschaft und welche Modifikationen es gibt. Dabei geht Paulina auch auf die optimale Vorbereitung auf eine Schwangerschaft ein und wie sie zyklusorientiert ihr Training anpasst. Zum Schluss sprechen die beiden noch über die Pille im Zusammenhang mit Training und wieso man auch in der Postmenopause sich nicht vor intensivem Training scheuen sollte!

Wir sprechen über:

  • Wer ist Paulina und wie kam sie zur Thematik Hormone und Training? [04:01]
  • Datenlage zum Thema Schwangerschaft und Training [07:37]
  • Welche Modifikationen gibt es für das Training in der Schwangerschaft? [09:48]
  • Kein Fehlgeburt-Risiko durch Training in der Schwangerschaft [11:29]
  • Warum sollten sich Schwangere nicht lieber schon? [12:33]
  • Vorteile des Trainings während der Schwangerschaft [15:39]
  • Bis wann hat Paulina selbst Sport gemacht in ihrer Schwangerschaft? [18:41]
  • Positive Auswirkungen von Bewegung auf Schwangerschaftssymptome [19:14]
  • Regeneration und Parameter der Erschöpfung [20:32]
  • Frequenz und Volumen des Trainings in der Schwangerschaft [26:27]
  • Paulinas typisches Klientel und was ist das Ziel ihres Coachings [28:01]
  • Optimale Vorbereitung der Schwangerschaft durch Training [33:40]
  • Zyklusorientierte Trainingsintensität [39:09]
  • Die Pille und Training [47:02]
  • Vorgehen bei einer Postmenopause [52:08]
  • Sarkopenie und Verletzungen im Alter [59:02]

Time Stamps und Inhalte:

00:04:01 Wer ist Paulina und wie kam sie zur Thematik Hormone und Training?

MMA Kämpferin, Mutter und Physiotherapeutin – Paulina gibt in allen Lebenslagen alles.

  • Paulina hat ihren Bachelor und Master in Physiotherapie mit Schwerpunkt Sportwissenschaft, Strength & Conditioning gemacht. Mittlerweile macht sie an der Sportschule Köln auch ihre Promotion.
  • Das Thema Frauengesundheit war ihr schon immer sehr wichtig. Vor allem, wenn man im Leistungssport unterwegs ist. Paulina selbst ist nämlich MMA Kämpferin.
  • Die meisten kennen sie auf Instagram als Paulina Balboa. So war es tatsächlich einfacher, weil Paulina aus dem Kampfsport kommt und ihr eigentlicher Nachname zu kompliziert sei.
  • In der Arbeitsgruppe um ihre Promotion herum widmet sich Paulina der Thematik der postmenopausalen Frauen. Also was passiert, wenn wir in eine Situation kommen, wo uns Hormone fehlen?
  • So kam Paulina auch auf das Thema der Schwangerschaft und hat es mit ihrer Leidenschaft – dem Training – verbunden. Nicht nur, weil wir das Kind in uns tragen und das Veränderungen mit sich zieht, sondern auch die Frage: Wie können wir die Schwangerschaft sogar als Katalysator nutzen, um in dieser Zeit (weiter) zu trainieren?
  • Die Thematik hat für Paulina einen sehr großen Stellenwert bekommen, weil sie selbst aus dem Wettkampf in die Schwangerschaft gerutscht ist. Sie wurde unmittelbar nach einem Wettkampf schwanger und wollte nicht gänzlich mit dem Sport aufhören. So suchte sie nach Möglichkeiten, das Training weiterhin zu integrieren.
  • Es gibt sehr, sehr viele Studien, die sagen, dass man in der Schwangerschaft trainieren sollte und auch schwer trainieren kann. In Deutschland scheint das jedoch noch im Widerspruch zu stehen. Hier wird die Schwangere immer noch als fragil dargestellt. Davon wollte Paulina sich nichts annehmen.

Ende der Vorschau

Möchtest du Zugang zu ausführlichen Show-Notizen und Quellenangaben für diesen Podcast (und mehr) haben?

Schau dir diesen Beitrag an, um ein Beispiel dafür zu sehen, wie ausführliche Notizen aussehen. Werde heute Mitglied, um Zugang zu erhalten.

Über den Gast

 

Paulina Ioannidou hat ihren Bachelor und Master in Physiotherapie mit Schwerpunkt Sportwissenschaft, Strength & Conditioning gemacht. Mittlerweile macht an der Sportschule Köln auch ihre Promotion und fokussiert sich dabei auf Kraftsport in der Menopause. Das Thema Frauengesundheit war ihr schon immer sehr wichtig. Vor allem, wenn man im Leistungssport unterwegs ist. Paulina selbst ist nämlich MMA Kämpferin.

So kam Paulina auch zum Thema der Schwangerschaft und hat es mit ihrer Leidenschaft – dem Training – verbunden. Dabei hat sie sich auf die Frage stellt, wie wir die Schwangerschaft sogar als Katalysator nutzen können, um in dieser Zeit (weiter) zu trainieren. Paulina hat schon viele Frauen durch ihre Schwangerschaft begleitet und sie stark, fit und selbstbestimmt gemacht.

Weitere Folgen

Männerhormone mit Helena Orfanos-Boeckel #39

In der heutigen Folge des CYBS Podcasts sprechen Thiemo und Helena Orfanos-Boeckel über ein Thema, was viel zu sehr vernachlässigt wird: Männerhormone! Warum ist es so wichtig, auch als Mann…